myGermany GmbH veröffentlicht neue Marktplatz- und Sowftare-Pläne beim PWC Scale Program in Berlin.
Unternehmenspräsentation vor internationalen Investoren

Vor mehr als 100 Besuchern, Unternehmenspartnern und Investoren präsentierte die myGermany GmbH die neue Marketlace-Lösung myGermany-Store.com. Nachdem die Verdreifachung des Umsatzes diskutiert wurde, ging Sebastian Meier, CMO myGermany, in die Vollen und erklärte die neue bahnbrechende Lösung. Ab 2020 können deutsche Einzelhändler ihre Produkte auf der Marktplatzplattform myGermany-Store.com präsentieren und international verkaufen.

Der Vertrieb an internationale Endkunden war noch nie so einfach: Als internationaler Fulfillment-Dienstleister bringt der Marktplatz/Plattform/Online-Shop deutsche Händler und internationale Endkunden zusammen – myGermany vermarktet und verkauft Händlerprodukte an ausländische Kunden und übernimmt den gesamten Logistikprozess inklusive Zollabwicklung, so dass weder Händler noch Endkunden die Hürden und Risiken des internationalen Versands zu befürchten haben.

Deutsche (insbesondere kleine und mittlere) Einzelhändler scheuen die Kosten und Risiken der Erschließung eines internationalen Marktes. Insbesondere deutlich höhere Versand- und Verpackungspreise, die Unkenntnis von Zoll- oder Export-/Importgesetzen, die Garantieabwicklung oder Retouren und spezifische lokale Marketingansätze stellen Probleme dar. myGermany-Store.com übernimmt diese Aufgaben für den Handel: Auf dem Marktplatz übernimmt myGermany den Online-Verkauf (inkl. Übersetzung der Artikelpräsentation ins Englische und andere Sprachen), Kommunikation und Logistik. myGermany ist der Käufer für den Händler und der Verkäufer für den Endkunden. So muss sich der Händler nicht mit den Hürden der internationalen Verkaufs- und Versandprozesse auseinandersetzen.
Ziel sollte es sein, vor allem kleine und mittlere Händler anzusprechen, deren Produkte im Ausland nicht existieren.

Für internationale Endkunden bietet die Plattform eine breite Palette deutscher Produkte aus einer Hand zu günstigen Einkaufs- und Versandpreisen. Eine weitere Besonderheit ist die Konsolidierung: Endkunden können Artikel verschiedener Einzelhändler in einem Paket verpacken und versenden lassen. Statt mehrerer teurer Pakete ein Paket zu versenden, das dank der Rahmenverträge mit FedEx, DHL, UPS, DPD und GLS schnell und günstig nach Hause geliefert wird.

Das Konzept der Paketspedition gibt es erst seit etwa 20 Jahren, aus den USA kommend. Der deutsche Markt ist noch ein sehr junger Markt mit nur 2-3 seriösen Anbietern. Die Idee basiert auf der Idee der Paketspedition (reine Logistik) und erweitert sie um den eCommerce-Aspekt: internationaler Online-Handel und Versand aus einer Hand.

Zielgruppe: kleiner und mittlerer deutscher Einzelhandel mit einfachen, preiswerten oder exklusiven Eigenprodukten.
Mit dem Wissen und dem Transportvolumen kann myGermany Versand- und Zollprozesse (einschließlich der Erstellung der notwendigen Export- und Importzertifikate) schnell und kostengünstig anbieten. Darüber hinaus ermöglicht uns das hohe Versandvolumen, Verpackungs- und Versandpreise (bei Rahmenverträgen DHL, FedEx, UPS, DPD, GLS etc.) anzubieten, die für einzelne Händler einfach nicht möglich sind. Sie bewerben den Marktplatz in Englisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch und Arabisch in den Social Media, über Newsletter, interne und externe (“influencers”) Blogartikel und bauen Landing Pages für Händler für das SEM-Suchmaschinenmarketing auf – damit übernehmen sie auch das internationale Marketing für die Händler.

Zielgruppe der ausländischen Endkunden.

Made-in-Germany ist ein Begriff für viele der 7 Milliarden Menschen auf der Welt. Der Onlineshop bietet nicht nur einen Marktplatz mit vielen bisher kaum oder gar nicht verfügbaren Produkten, sondern auch einfache, schnelle und günstige Versandmöglichkeiten mit bewährten Partnern wie DHL, FedEx, UPS, DPD, GLS usw…. Das Marketing erfolgt in den wichtigen Weltsprachen Englisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch und Arabisch. Noch nie war es für den ausländischen Endkunden so einfach, Produkte von deutschen Händlern zu deutschen/erschwinglichen Preisen zu erhalten!

Der Preis für deutsche Produkte hängt vom Händler ab, myGermany berechnet maximal 5-10% zusätzliche Kosten pro Verkauf, es gibt keine monatlichen Gebühren für Händler.
Der Versand hängt vom Gewicht und dem Bestimmungsland ab, kann in der Regel geschätzt werden: In europäischen Ländern liegt der Durchschnitt bei 20-50 EUR, weltweit bei 40-150 EUR. Das bedeutet erschwingliche Preise für den Durchschnittsverbraucher.

myGermany will im ersten Jahr mit der Akquisition von mindestens 100 Händlern beginnen und erwartet einen Versand von ca. 5.000-10.000 Paketen, was einem Jahresumsatz von ca. 500.000 bis 600.000 EUR entspricht. Fremdkapital muss erworben werden. myGermany verfügt über Lager-, Versand-, Web-Technologie- und Marketingkenntnisse in verschiedenen Sprachen.

Ziel ist es, innerhalb von 2 Jahren einen Jahresumsatz von 2-3 Mio. EUR zu erreichen, der mit zunehmendem / erweitertem Marketingportfolio jährlich steigt. Wichtigstes Kriterium wird der Aufbau international lokalisierter Vertriebskanäle sein – hier verfolgen sie das Ziel eines Franchiseunternehmens.

Der neue Marktplatz myGermany-Store.com wird 2020 veröffentlicht.

 


myGermany GmbH
Nordstrasse 5
99427 Weimar

eMail: partner@mygermany.com